Glashütte
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Glashütte - Hier lebt die Zeit
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
 
Das Uhrenmuseum Glashütte

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Stadt Glashütte.
Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen, dass Sie auf den folgenden Seiten Interessantes und Nützliches über Glashütte erfahren.

Glashütte ... hier lebt die Zeit!
Dieser Spruch, der anlässlich der Feierlichkeiten zum 500. Stadtjubiläum entstand, steht für Glashütte und verdeutlicht, dass Glashütte in Sachsen das Zentrum der deutschen Uhrenindustrie ist.
In Glashütte wurden und werden von besonders qualifizierten Uhrmachern Uhren hergestellt, die weltweit ihres gleichen suchen.

Wir laden Sie herzlich ein Glashütte und seine Ortsteile zu besuchen. Es erwarten Sie freundliche Menschen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, z. B. die Silbermannorgel in Reinhardtsgrimma und seit Mai 2008 das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte. Wir freuen uns auf Sie.

Markus Dreßler
Bürgermeister

 
 
Aktuell

A_44369_Reinhardtsgrimma


Schlosskonzert
im Festsaal des Barockschlosses Reinhardtsgrimma

Sonnabend, den
18. November 2017, 19.00 Uhr

Musique pour le Roi-Soleil
Barockmusik am Hof des Sonnenkönigs

Werke von Francois Couperin, Marin Marais, Jean-Marie Leclair, Jean-Philippe Rameau

Luise Haugk (Dresden), Barockoboe
Ulla Hoffmann (Dresden), Viola da Gamba
Kreuzorganist Holger Gehring (Dresden), Cembalo



Pariser Flair des Barock

Die Stadt Glashütte lädt am Sonnabend, dem 18. November 2017 um 19.00 Uhr in Reinhardtsgrimma zum ersten Schlosskonzert der neuen Wintersaison ein.

Unter dem Motto „Musique pour le Roi-Soleil - Barockmusik am Hof des Sonnenkönigs“ erklingt Musik des französischen Barock. Der Pariser Hof des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. in Schloss Versailles war seinerzeit stilbildend und die unnachahmliche Eleganz der französischen Kultur und Musik fand europaweit größte Beachtung. Klangsinnige Werke des damals in Paris führenden Hofmusikers François Couperin sowie seiner dort ebenfalls wirkenden Zeitgenossen Jean-Philippe Rameau und Pierre Philidor entführen in die elegante Welt des französischen Hofes des 18. Jahrhunderts. Die vielgerühmte Verzierungskunst wird in ihrer Musik ebenso deutlich wie in den Kompositionen der Instrumentalvirtuosen Jacques-Martin Hotteterre und vor allem des Gambenspielers Marin Marais, dessen Werke zudem von besonderer Intimität wie Ausdrucksstärke zeugen.

Gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter der Konzertreihe, Holger Gehring (Cembalo), musizieren die Musikerinnen Luise Haugk (Barockoboe) und Ulla Hoffmann (Viola da Gamba) auf historischem Instrumentarium des Barock. Beide sind vor allem dem Dresdner Publikum bereits bestens vertraut für ihre stilsichere Interpretation der Barockmusik.

Das im Reinhardtsgrimmaer Schlosskonzert zu hörende Cembalo ist auffällig lang und besitzt nahezu die Ausmaße eines Konzertflügels. Es hat einen außergewöhnlichen tiefen Tonumfang, wodurch eine besondere Klangfülle erreicht wird. Das Instrument wurde 2007 vom Hamburger Cembalobauer Matthias Kramer nach stilistischem Vorbild der berühmten sächsischen Instrumenten- und Organistenfamilie Gräbner erbaut. Kramer gilt weltweit als Spezialist vor allem für den Nachbau deutscher Cembali. Seine Instrumente zieren nicht nur viele Hauptkirchen Deutschlands, sie werden auch von den führenden Hochschulen im In- und Ausland besonders geschätzt und von international renommierten Cembalisten bevorzugt gespielt.


Weitere Informationen zu Konzerten finden Sie hier.

 
Informationen zum Stand der Hochwasser-Schadensbeseitigungsmaßnahmen

Jede einzelne Maßnahme, die beteiligten Planungsbüros und Bauunternehmen sowie die wesentliche Terminstellungen und Zustandsfotos sind im Internet unter der Internetadresse: www.ikd-consult.de/glashuette abrufbar. Die Sachstände werden regelmäßig aktualisiert bzw. fortgeschrieben.
mehr...

Informationen zum aktuellen Stadtgeschehen finden Sie in den monatlich erscheinenden Amtsblättern ...

 

Eine Seite zurück
Zum Seitenanfang