Offizielle Einweihung der Verbindungsstelle Bus/Bahn/P+R in Bärenhecke

Dank der Förderung des Freistaates Sachsen sowie dem Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe konnte die 𝐛𝐚𝐫𝐫𝐢𝐞𝐫𝐞𝐟𝐫𝐞𝐢𝐞 𝐀𝐧𝐛𝐢𝐧𝐝𝐮𝐧𝐠 𝐳𝐮 𝐁𝐮𝐬+𝐁𝐚𝐡𝐧, die 𝐒𝐜𝐡𝐚𝐟𝐟𝐮𝐧𝐠 𝐯𝐨𝐧 𝐏+𝐑 𝐏𝐚𝐫𝐤𝐩𝐥ä𝐭𝐳𝐞𝐧, die Schaffung eines 𝐇𝐨𝐥𝐳𝐥𝐚𝐠𝐞𝐫𝐩𝐥𝐚𝐭𝐳𝐞𝐬 durch die Firma Fischer Tiefbau GmbH aus Reinhardtsgrimma, die Aufstellung 𝐧𝐞𝐮𝐞𝐫 𝐅𝐚𝐡𝐫𝐠𝐚𝐬𝐭𝐮𝐧𝐭𝐞𝐫𝐬𝐭ä𝐧𝐝𝐞 durch die Tischlerei Frank Kecke aus Dittersdorf sowie 𝐧𝐞𝐮𝐞 𝐋𝐄𝐃-𝐒𝐭𝐫𝐚ß𝐞𝐧𝐛𝐞𝐥𝐞𝐮𝐜𝐡𝐭𝐮𝐧𝐠𝐞𝐧 durch die Firma Elektrodienst Oertel aus Kreischa in der Bärenhecke umgesetzt werden.
Am heutigen Tag konnte ich allen beteiligten Firmen und auch dem beauftragten Planungsbüro von Basler & Hofmann meinen herzlichen Dank aussprechen .
Die Endabrechnungen sind noch nicht final, aber die Gesamtkosten werden sich auf ~360.000€ belaufen. Eine Nachförderung ist aufgrund gestiegener Baupreise derzeit noch in der Prüfung. Fördermittel wurden uns aber bereits iHv ~180.000€ durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) sowie dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) iHv ~88.000€ zugesichert. Der Eigenanteil der Stadt Glashütte liegt damit bei derzeit ~92.000€.
Insgesamt schaffen wir mit dieser Maßnahme eine deutliche Aufwertung in der Bärenhecke, worüber der Ortschaftsrat und wir sehr froh sind.
Perspektivisch werden wir weiterhin versuchen, den Gehweg an der Mühlenstraße noch bis zur Gaststätte Schwalbennest und der Bäckerei Bärenhecke zu erweitern. Hierzu werden wir uns um weitere Fördermittel bemühen.

Ihr Sven Gleiẞberg

*𝘿𝙞𝙚𝙨𝙚𝙨 𝙑𝙤𝙧𝙝𝙖𝙗𝙚𝙣 𝙬𝙞𝙧𝙙 𝙢𝙞𝙩𝙛𝙞𝙣𝙖𝙣𝙯𝙞𝙚𝙧𝙩 𝙢𝙞𝙩 𝙎𝙩𝙚𝙪𝙚𝙧𝙢𝙞𝙩𝙩𝙚𝙡𝙣 𝙖𝙪𝙛 𝙙𝙚𝙧 𝙂𝙧𝙪𝙣𝙙𝙡𝙖𝙜𝙚 𝙙𝙚𝙨 𝙫𝙤𝙢 𝙎ä𝙘𝙝𝙨𝙞𝙨𝙘𝙝𝙚𝙣 𝙇𝙖𝙣𝙙𝙩𝙖𝙜 𝙗𝙚𝙨𝙘𝙝𝙡𝙤𝙨𝙨𝙚𝙣𝙚𝙣 𝙃𝙖𝙪𝙨𝙝𝙖𝙡𝙩𝙨.
*𝘿𝙖𝙨 𝙑𝙤𝙧𝙝𝙖𝙗𝙚𝙣 𝙬𝙞𝙧𝙙 𝙫𝙤𝙢 𝙕𝙬𝙚𝙘𝙠𝙫𝙚𝙧𝙗𝙖𝙣𝙙 𝙑𝙚𝙧𝙠𝙚𝙝𝙧𝙨𝙫𝙚𝙧𝙗𝙪𝙣𝙙 𝙊𝙗𝙚𝙧𝙚𝙡𝙗𝙚 𝙢𝙞𝙩 𝙁ö𝙧𝙙𝙚𝙧𝙢𝙞𝙩𝙩𝙚𝙡𝙣 𝙪𝙣𝙩𝙚𝙧𝙨𝙩ü𝙩𝙯𝙩.