Energiemanagement in Liegenschaften

Logo Bereich KlimaschutzLogo Bereich Klimaschutz

“Senkung der Betriebskosten und Entlastung der Umwelt als Zielstellung“
Um die Einführung eines Kommunalen Energiemanagements für die städtischen Liegenschaften zielgerichtet voranzutreiben, schließt sich die Stadt Glashütte seit Juni 2017 gemeinsam mit acht weiteren Kommunen dem Projekt „Energieeffizienz Netzwerk sächsischer Kommunen“ an.
Energiemanagement ist die Optimierung von Gebäuden hinsichtlich des Energie- und Wasserverbrauches mit dem Fokus auf nichtinvestiven Maßnahmen. Der Schlüssel für den Erfolg liegt in der Koordination und Zusammenführung einer Vielzahl von Aufgaben. Monatliche Energieverbrauchskontrolle, Optimierung von Regeleinrichtungen technischer Anlagen, Schulung von Hausmeistern und die Sensibilisierung der Nutzer für den sparsamen Umgang mit Energie und Wasser sind die Grundlagen für ein erfolgreiches Energiemanagement.
Dazu werden Mitarbeiter der teilnehmenden Kommunen motiviert, qualifiziert und befähigt, selbstständig und systematisch bestehende Effizienz- und Einsparpotentiale beim Verbrauch von Heizenergie, Strom und Wasser in den kommunalen Liegenschaften - mittels nicht- und geringinvestiven Maßnahmen - zu ermitteln und zu realisieren.
Für die Umsetzung hat die Stadtverwaltung das kommunale Energieteam ernannt, welches aus Mitarbeitern des Umweltbüros, des Liegenschafts- und Hochbauamtes sowie der objektverantwortlichen Hausmeister besteht. Unterstützt wird das Energieteam durch einen externen Energiecoach. Über den Umsetzungsstand und die Ergebnisse wird informiert.